Berchtesgardner Land Teil I

Nach einigen sonnensicheren Urlauben in Andalusien oder auf Teneriffa stand dieses Mal der Wunsch an, mal etwas anderes zu sehen. Also ab in die Berge.

Zum Ausprobieren, ob uns die Gegend gefällt haben wir ein knappe Woche im Berchtesgardener Land verbracht, und um es vorweg zu nehmen, es hat uns gefallen. Dieses Mal erfolgte die Anreise mit dem Auto,  die knapp 800km waren in 10Std. ohne Stau geschafft.  Wir hatten hier in einem Reisebüro ein Hotel gebucht, das uns recht gut gefallen hat. Ein Problem hat man aber, das WLAN erreicht nur manchmal brauchbare Geschwindigkeiten und Mobilfunk ist hier auch nicht gut aufgestellt.

Ramsau liegt etwas außerhalb von Berchtesgarden, ist aber ein guter Ausgangspunkt für eigene Touren, etwa zum Hintersee oder zum Königsee. Aber dazu später.

Wenn man die Anreise geschafft hat, dann treten die ersten Berge auf, die schon etwas anderes sind, als hier in unserer Gegend. Es tut sich eine Landschaft auf, die ihre eigenen Reize hat. Aber ein Problem hat man hier natürlich, das Wetter ist nicht stabil und kann sehr schnell wechseln. Bei unserer Anreise war noch schönstes Sommerwetter, aber die ersten beiden Tage waren sehr bedeckt.

Aber jetzt erst einmal die Fotos.

Das 3. Bild in der Gegend des Hintersees machte Hoffnung auf besseres Wetter, aber leider blieb es zunächst bedeckt. Trotzdem ist der Hintersee einen näheren Blick wert, hier wurde wegen der extremen Kontraste HDR eingesetzt. Das 2. Bild wurde mit dem Nisi V5 Filterhalter und einem Haida ND 3.0 aufgenommen. Und auch die am Eingang des See vorbei fließende Ramsauer Aue bietet zahlreiche Motive. Was immer wieder überraschend ist, ist die Klarheit der Gewässer, besonders der Seen.

So dass soll es erst einmal für heute als Einstieg sein. Weitere Bilder werden im 2. Teil dieses Beitrages folgen. Ich hoffe, dass euch die Bilder gefallen.

Gruß Peter

Schreibe einen Kommentar