Berchtesgardner Land Teil III

Im zweiten Teil hatte ich über die Rossfeld Panoramastraße berichtet, die an der Grenze zu Österreich einige herrliche Fotomotive bietet. Heute im dritten Teil geht es um den Königsee.
Wenn man sich im Berchtesgardener Land aufhält, gehört der Königsee sozusagen zum Pflichtprogramm 😉 Deshalb sind auch wir am 4. Tag unseres Aufenthaltes zum Königsee gefahren. Dieses Mal waren wir recht früh, also vor 9:00 Uhr da, so dass sich noch keine Schlangen an den Kassen für eine Schiffahrt über den See gebildet hatten. Wir haben ein Ticket bis zur Saletalm am Obersee gebucht, dass immerhin 18,50 € pro Person kostet. Aber immerhin fährt die Schifffahrt elektrisch, was sicherlich für die den See und die umliegende Natur mehr als positiv ist.

Der See an sich ist schon eindrucksvoll mit seinem klaren Wasser und den steil aufsteigenden Wänden. St. Bartholomä mit dem Watzmann im Hintergrund fand ich zwar interessant, aber nicht interessant genug, um hier einen Stopp einzulegen. Wir sind deshalb zuerst zur Saletalm gefahren. Das erste Teilstück zum Obersee hin ist noch recht einfach zu bewältigen und bietet eine Menge an Fotomotiven. Wenn man dann den Weg rund um See zur eigentlichen Alm antritt kommt man iregendwann einmal an einen Treppenaufstieg, der es in sich hat, in jedem Fall mit einem 10Kg Fotorucksack auf dem Rücken 😉

Trotzdem hat sich diese Mühe gelohnt, und es sind einige schöne Aufnahmen entstanden. Schon auf dem Rückweg über den Königsee fing es leicht an zu regnen, so dass wir uns wieder ins Hotel begeben haben.

Aber von da an hat der Regen leider nicht mehr aufgehört. Was ich nur faszinierend fand, waren die Nebelschwaden, die während des Dauerregens zwischen den Bäumen und den Bergen aufstiegen. Und auch hiervon habe ich ein Timelapse erstellt (während wir Essen waren )

Auch dieses Videos ist in 4k gerendert und es entstand mit der Lumix G81. Tja und das war es auch schon, denn nur am Morgen unserer Abreise war das Wetter, na ja akzeptabel. Trotzdem hat mir die Gegend, die Landschaft außerordentlich gefallen und wir werden sicherlich nicht das letzte Mal hier gewesen sein.

Gruß Peter

Schreibe einen Kommentar